TTC Burgberg 1 verliert auswärts mit 7:9

Unabhängig des Spielausgangs gehörte das Spiel gegen Erbach zu den wenigen, auf die man sehr gerne verzichten möchte. Zum Spielverlauf: Burgberg konnte kein Doppel an diesem Abend für sich entscheiden und den dadurch entstanden Rückstand bis zum Ende nicht mehr aufholen. Moser spielte in seinen Einzeln großartig und hatte beide seiner Kontrahenten am Rande einer Niederlage, zog am Ende von 5 Sätzen jedoch leider beides Mal den Kürzeren. Cvetkovic punktete relativ klar gegen Erbachs Nummer 2. Hübner gestaltete seine beiden Einzelbegegnungen siegreich in 5 Sätzen. Bahle konnte immerhin einen Punkt gegen den Abwehrstrategen Raaf beisteuern. Wie in der Mitte holte Burgberg auch Hinten, durch Holzer und Baumgartner, 3 von 4 möglichen Zählern. Das nächste Spiel am 01.12.2018 um 19.00 Uhr in Gerstetten sollte der TTC gewinnen um nicht in die unteren Tabellenregionen abzurutschen.

Die Ergebnisse: Staudenecker/Stückle – Moser/Bahle 3:0, Wanner/Mast – Cvetkovic/Hübner 3:1, Raaf/Mößlang – Holzer/Baumgartner 3:1, Staudenecker – Moser 3:2, Wanner – Cvetkovic 1:3, Stückle – Bahle 3:1, Raaf – Hübner 2:3, Mast – Baumgartner 2:3, Mößlang – Holzer 2:3, Staudenecker – Cvetkovic 3:1, Wanner – Moser 3:2, Stückle – Hübner 2:3, Raaf – Bahle 2:3, Mast – Holzer 0:3, Mößlang – Baumgartner 3:0, Staudenecker/Stückle – Cvetkovic/Hübner 3:0.

TTC Burgberg I: Furiose Aufholjagd zum 7:9 Auswärtserfolg in Herrlingen

Herrlingen sieht sich derzeit mit erheblichen Personalproblemen konfrontiert, so dass die II. Mannschaft zum fälligen Punktspiel gegen Burgberg gar mit 4 Ersatzspielern aus der III. und einem aus der IV. Garde antreten musste. Nichts desto trotz war den Burgbergern von Beginn an klar, dass es ein schwieriges Unterfangen sein werden sollte beide Zähler mit nach Hause zu nehmen. Burgberg erwischte einen denkbar schlechten Start, wobei im ersten Durchgang einerseits Burgberg durch die Bank unterdurchschnittlich spielte und dazu auch noch das notwendige Quäntchen Glück die Herrlinger Vereinsfarben zu tragen schien, anderseits die Herrlinger Truppe aber auch frei und richtig gut aufspielte. Bei einem Zwischenstand von 7:3 für die Gastgeber stand Burgberg mit dem Rücken zur Wand und die Auswärtsniederlage schien besiegelt und lediglich noch eine Frage der Höhe. Allerdings sollte es anders kommen als erwartet. In einer furiosen Aufholjagd kämpften sich die Burgberger, jetzt auch mit dem ein oder anderen glücklichen Ball, Punkt für Punkt zurück ins Match und gewannen alle 6 noch ausstehenden Partien zum ersten Auswärtssieg der Saison. Weiterlesen

TTC Burgberg I setzt Heimsiegserie mit klarem 9:3 Erfolg gegen Hofherrnweiler fort

Den 2:1 Start nach den Doppeln baute der TTC Burgberg mit 5 Einzelsiegen in Folge zu einer 7:1 Führung aus. Die TSG Hofherrnweiler konnte im weiteren Spielverlauf mit 2 Einzelsiegen noch etwas Ergebniskosmetik betreiben, den Burgberger 9:3 Gesamtsieg allerdings nicht verhindern. Der TTC etabliert sich mit 6:4 Punkten im Tabellenmittelfeld der Landesklasse, wohingegen die TSG Hofherrnweiler mit 2:8 Punkten auf dem zweitletzten Tabellenplatz rangiert und im Kampf um den Klassenerhalt dringend Punkte benötigt. Weiterlesen

TTC Burgberg setzt sich mit 9:7 gegen den TTC Witzighausen durch

Erneut starke Burgberger Doppel (3:1) und eine hervorragende Leistung der beiden Youngsters Baumgartner und Holzer im hinteren Paarkreuz (3:1) bildeten den Grundstock für den Heimerfolg. Im vorderen Paarkreuz wurden Cvetkovic und Moser ihren Favoritenrollen gegen Bühler jeweils klar gerecht und ein hart umkämpfter Arbeitssieg von Hübner gegen Schillinger im Entscheidungssatz bildete einen zentralen Baustein für den Gesamtsieg.

Weiterlesen