Eine neue Ära beginnt!


Dieses Wochenende stand das wohl wichtigste Turnier des Jahres auf dem Plan, die Bezirksmeisterschaften 2017.
Für unsere frische U15 war dies auch das erste Turnier. Umso stolzer können wir sein, dass alle unsere Schützlinge trotz der vielen Niederlagen in der Runde, freiwillig und hoch motiviert teilnahmen.

Von unseren fünf Kindern startete Fabian Hartmann bei den Jungen U15 im Einzel. Niklas Ludwig und Nick Weippert spielten bei den Jungen U13 Einzel und gemeinsam im Doppel. Die Geschwister Balaton spielten zusammen Doppel bei den Mädchen U12 und im Einzel einmal bei den Mädchen U11 und den Mädchen U12.

Fabian Hartmann spielte gut doch gegen die starken und erfahrenen U15 Spieler konnte er leider in der Gruppe kein Sieg erringen. Trotzdem zeigte er immer wieder, dass nicht viel zum Sieg fehlte. Auch Nick Weippert konnte in seiner Gruppe kein Spiel gewinnen.
Niklas Ludwig gab nach seinen ersten zwei Niederlagen in der Gruppe nicht auf und bescherte sich danach ein verdienten Sieg! Somit landete er zum Schluss auf Platz 3 in seiner Gruppe. Gratulation!
Sofia Balaton spielte im Einzel groß auf, doch leider reichte es aufgrund einer Niederlage im fünften Satz nicht ganz für das weiterkommen in der Gruppe. Dennoch ein verdienter 3. Platz in der Gruppe.Gratulation!
Jana Balaton kämpfte sich in das Turnier und steigerte sich von Spiel zu Spiel, zum Schluss reichte es für ein hervorragenden 2.Platz! Sehr Stark!

Im Doppel hätte es nicht besser laufen können. Zuerst holte Niklas Ludwig und Nick Weippert sich den 3. Platz bei den Jugend U13.

Die Geschwister Balaton konnten dies sogar noch übertreffen mit nichts geringerem als der Bezirksmeisterschaft bei den Mädchen U12.

Am Ende des Turniers ging der TTC mit 5 Medaillen und zufriedenen Schülern nach Hause. Ein voller Erfolg!

0

Endsockencup 2017

Am 09. und 10. September 2017 lud der TTC Rot-Weiß Burgberg – zum bereits vierten Mal – Tischtennisspielerinnen und Tischtennisspieler aus nah und fern in die Burgberger Maria-von-Linden Halle, um den Endsockencup 2017 auszuspielen. Namensgeber für das Turnier sind die traditionellen Hausschuhe, die schon seit Jahrhunderten in dem Teilort von Giengen an der Brenz in Handarbeit hergestellt werden.
Das etwas andere Turnier, bei dem neben dem sportlichen Wettkampf vor allem die Geselligkeit und Kameradschaft im Mittelpunkt steht, lockte in diesem Jahr 14 Mannschaften mit über 30 Spielerinnen und Spieler nach Burgberg. Weiterlesen

Vereinsausflug TTC Burgberg: Ein toller Tag in Würzburg

Der diesjährige Vereinsausflug des Tischtennisvereins Burgberg führte in die fränkische Stadt Würzburg. Dort angekommen wurde bei strahlendem Sonnenschein von der alten Mainbrücke aus zunächst sowohl ein Blick auf die nahen Weinberge, die Festung Marienberg sowie zahlreiche beeindruckende Bauwerke der 130.000-Einwohner-Stadt geworfen.

Anschließend an diese erste Orientierungstour war eine Führung organisiert, die uns mit kurzweiligen Geschichten an verschiedenen Standorten der Altstadt viel Wissenswertes zur Entstehung und Bedeutung der Sehenswürdigkeiten vermittelte. Weil an dem Wochenende in Würzburg zugleich das Kilani-Fest (größtes Volksfest in Unterfranken) eröffnet wurde, konnten quasi parallel zu Falkenhaus, Marienkapelle, Dom, Rathaus auch Teile des stattfindenden Trachtenumzugs verfolgt werden. Als Abschluss der Führung wurde der wunderschöne Hofgarten des Würzburger Weltkulturerbes – der Residenz – besucht. Bei diesen vielen Eindrücken und hochsommerlichen Temperaturen freuten sich die Teilnehmer die restlichen Stunden noch in Eiscafes, beim Shopping oder beim Besuch des Volksfestes oder botanischen Garten nutzen zu können.

Bei der Heimfahrt durfte der Besuch eines gemütlichen Biergartens in Dettelbach zur Brotzeit nicht fehlen. Wieder zurück in Burgberg angekommen, bot sich beim Feuerwehrfest mit der Partyband „Timeless“ noch der passende Ausklang für einen rundum gelungenen Ausflugstag. An Alle, die nicht dabei waren: Ihr habt etwas verpasst!

Markus Hoock

Gemeinschaftsfoto vor der Würzburger Residenz

Fröhliche Stimmung auf dem Würzburger Kiliani-Volksfest

TTC Burgberg I verpasst den Landesligaaufstieg

Mit großartiger Unterstützung von zwischenzeitlich über 20 Fans, welche ihren Samstag zum eindrücklichen Anfeuern der 1. Mannschaft opferten, durfte der TTC am vergangenen Samstag die Landesligarelegation in Leutkirch zunächst gegen den 1. TTC Wangen und anschließend gegen den SV Ettenkirch bestreiten. Vielen Dank für die phänomenale Atmosphäre und den tollen Rückhalt!

TTC Burgberg – 1. TTC Wangen 5:9

Der TTC war zu Beginn noch nicht wirklich im Spiel angekommen und musste somit gleich einen 0:3 Rückstand nach den Eingangsdoppeln verschmerzen, was schlussendlich auch der Knackpunkt für die Niederlage war. Die 5 Einzelerfolge wurden durch Hübner, Hochstätter (2), Kohler und Cvetkovic erzielt. Hervorzuheben sind die sehr starken Leistungen von Hübner und Hochstätter.

TTC Burgberg – SV Ettenkirch 7:9

Im zweiten Spiel kam vieles anders als erwartet. Der SV Ettenkirch war formal deutlich besser an den Positionen 1-3 und der TTC etwas besser von Position 4-6 besetzt.
Der TTC konnte mit der gleichen Doppelaufstellung wie im Spiel gegen Wangen nun mit einem überraschenden 3:0 starten. Hübner konnte im vorderen Paarkreuz gegen Schröder einen unerwarteten Sieg erzielen. Kohler überraschte mit einem Sieg in der Mitte gegen Baur, die Nummer 3 von Ettenkirch. Leider, aus Sicht des TTC, hatte Pfeiffer, die Nummer 4 von Ettenkirch, einen guten Tag erwischt und konnte unerwartet gegen Moser und Kohler gewinnen. Im hinteren Paarkreuz erledigte Cvetkovic seine beiden Aufgaben gegen Baumann und Do souverän. Bahle hingegen enttäuschte und verlor seine beiden Partien. Im Schlussdoppel waren Hochstädter/Cvetkovic gegen Schröder/Romer leider chancenlos und die bittere 7:9 Niederlage war besiegelt.

Weihnachtsfeier 17.12.2016

Wieder ist ein Jahr vergangen.
Der TTC Burgberg feierte am 17.12.2016 mit ca. 50 Personen in einer gemütlichen Runde und in feierlichem Rahmen seine alljährliche Weihnachtsfeier. Die Feier wurde vom Ausschussteam unter der Leitung von Robert Kammerer organisiert und begann mit der Begrüßung durch den Vorstand Timo Moser. Nach einem gemeinsamen Lied folgte der Bericht des Spielleiters Daniel Kling mit Informationen und Erfolgen der vergangenen Saison und der laufenden Vorrunde. So steht unsere 1. Herrenmannschaft derzeit auf dem 2. Tabellenplatz und kämpft in der Rückrunde weiter um den Aufstieg in die Landesliga. Unsere 2. Herrenmannschaft hält sich wacker im Mittelfeld der Kreisliga A, genau wie unsere 3. Herrenmannschaft im Mittelfeld der Kreisklasse B. Unsere Damen konnten nach der Vorrunde den 3. Platz in der Bezirksklasse erreichen. „Auf so eine Leistung können wir schon jetzt stolz sein und in der Rückrunde weiter an unseren sportlichen Zielen festhalten“ so Spielleiter Daniel Kling. Es folgte der Bericht des Jugendleiters Lukas Mandl, der mit seinen Jungs sehr zufrieden ist. Die Jungen U18 stehen nach der Vorrunde auf dem 4. Platz der Tabelle in der Bezirksklasse.

Nach dem gemeinsamen Abendessen folgten zunächst die sportlichen Ehrungen durch Spielleiter Daniel Kling und Jugendleiter Lukas Mandl. Es wurden geehrt: Fritz-Oskar-Weissel-Pokal : Timo Moser, Hans-Binder-Pokal: Alexander Bahle, Doppelpokal: Alexander Bahle und Max Prechtel, Vereinsmeister der Herren: 1. Alexander Bahle, 2. Timo Moser, 3. Markus Hoock, Vereinsmeister der Damen: 1. Christina Frech, 2. Steffi Moser, 3. Susanne Kröner und Brigitte Wotsch, Vereinsmeister der Jugend: 1. Laurin Baumgartner, 2. Michael Steiner, 3. Max Prechtel.
Es folgten die Ehrungen für langjährige Mitgliedschaft durch die Vorstandschaft für: 10 Jahre Steffi Moser, 25 Jahre Corinna Niederle, 30 Jahre Florian Frank und Frank Moser und 40 Jahre Heinz Kohler. Anschließend bedankte sich der TTC bei Armin Bosch für die Organisation und den persönlichen Einsatz beim diesjährigen Endsockencup mit einem Geschenkkorb.
Der Ehrenpokal für herausragende Leistungen im Jugendbereich wurde durch Markus Holzer an Laurin Baumgartner überreicht. Den Ehrenpokal im Bereich Aktive erhielt Brigitte Willaschek für ihren konstanten Einsatz für den Verein von Vorständin Susanne Kröner überreicht.

Abschlussworte richtete Vorständin Steffi Moser an alle Gäste: „Ich liebe meinen TTC.“ Mit diesem Zitat bedankte sie sich besonders bei Mitgliedern die sich für den Verein engagieren sowie ihrem Vorstandsteam und wünschte allen besinnliche Weihnachtsfeiertage und einen guten Start in das neue Jahr 2017.