TTC Burgberg 4 – SV Waldhausen 3 6:9

Im letzten Punktspiel der Vorrunde 2018/2019 mußte die Vierte des TTC noch einmal nach Waldhausen zur Dritten fahren.
Zur Aufstellung:
Franz Kolitsch
Wolfgang Härtner
Daniel Krause
Brigitte Willaschek
Daniel Haga
Florian Fecht
Leider mußten wir ohne die 2 guten Stammspieler Willmerding und Kling antreten. Willmderding sagte am Samstag früh wegen starker Rückenschmerzen ab und Kling hatte Betriebsweihnachtsfeier. Trotzdem gestalteten wir das Spiel bis zum letzten Einzel offen.
In den Eingangsdoppeln war nur Krause/Kolitsch mit 3:0 gegen Roth/Preston erfolgreich. Härtner/Fecht verloren hingegen mit 0:3 gegen Westendorf/Ganter und Haga/Willaschek äußerst knapp nach schweren Kampf mit 2:3 gegen Karl/Döbber.
Im vorderen Paarkreuz verlor Härtner gegen Westendorf mit 0:3 und Kolitsch siegte mit 3:0 gegen Ganter. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte Krause verlor 0:3 gegen Preston und Willaschek gewann durch ihr kluges Spiel gegen Roth mit 3:2. Bester Mann beim TTC war heute Haga er konnte beide Spiele für sich entscheiden. Im hinteren Paarkreuz traf Haga im ersten Spiel auf Döbber den er klar mit 3:1 von der Platte schickte. Dann war Fecht an der Reihe, aber er mußte Karl zum 0:3 Sieg gratulieren. Halbzeitstand 5:4 für Waldhausen.
Es ging weiter mit Westendorf gegen Kolitsch 3:0 und Ganter gegen Härtner 3:2. Härtner verletzte sich im 3 Satz, konnte das Spiel noch ziemlich gut mitgehen aber im 5 Satz verließen ihn die Kräfte durch die Verletzung und er mußte den Satz mit 11:0 abgeben. Krause hatte mit Roth keine Mühe und gewann mit 3:1 und Willaschek hatte gegen das sichere Spiel von Preston nichts dagegen zusetzen und mußte dies 0:3 abgeben. Nun keimte nochmal Hoffnung auf wenn Hage und Fecht gewinnen, könnte es noch zum Schlußdoppel kommen. Haga hatte heute einen Sahnetag erwischt und bezwang auch Karl mit 3:2, dagegen verlor Fecht mit 0:3 gegen Döbber zum 9:6 Punktsieg für Waldhausen.
Zum Abschluß der Vorrunde belegen wir Platz 5 in der Tabelle bei 8:8 Punkten.

TTC Burgberg 4 gegen SV Waldhausen 4 9:5

Burgbergs vierte Mannschaft war bei der vierten Mannschaft von Waldhausen zu Gast und konnte einen 9:5 Sieg verbuchen.
Zur Aufstellung:
Franz Kolitsch
Günter Willmerding
Daniel Krause
Daniel Kling
Daniel Haga
Florian Fecht
Von den 3 Eingangsdoppeln konnte nur das Doppel 1 Willmerding/Kolitsch mit 3:1 gegen Preston/Grabenzeh punkten. Krause/Kling unterlagen mit 1:3 gegen Meißner/Saur und Haga/Fecht 1:3 gegen Karl/Bauer.
Das Burgberger vordere Paarkreuz, besetzt mit Kolitsch und Willmerding, trumpften ganz groß auf und holten alle 4 Punkte. Zuerst gewann Willmerding gegen Preston 3:0 und Kolitsch gegen Karl mit 3:2. Im mittleren Paarkreuz zeigte Krause seit Wochen eine hervorragende Leistung und auch er gewann beide Spiele. Zuerst zeigte er Baier die Grenzen auf und gewann mit 3:0. Danach gewann auch Kling überlegen gegen Meißner mit 3:0. Im hinteren Paarkreuz konnte Hage knapp in Sätzen 1:3 gegen Saur nicht bestehen ebenso auch Fecht gegen Grabenzeh mit 0:3.
Halbzeitzwischenstand 5:4 für Burgberg.
Kolitsch hatte gegen Preston keine Mühe und steuerte einen 3:1 Sieg bei. Willmerding konnte seinen effektvollen Unterschnittball hervorragend gegen Karl einsetzen und gewann ebenfalls mit 3:1. Unser sicherster Punktelieferant Krause fertigte Meißner durch ein sehr kontrolliertes, offensives Spiel mit 3:0 ab. Nun mußte Haga an die Platte und er ist meistens der Spieler der durch sein beherztes, gutes Spiel 3:2 gegen Grabenzeh den wichtigen neunten Punkt erzielt. Endstand 9:5 für Burgberg.
Nächste Woche hat die Vierte Pause. Sie tritt erst am 8.12.18 wieder in Waldhausen gegen deren Dritte an.

TTC Burgberg 4 gegen TTC Victoria Härtsfeld 08 4 8-8

Burgbergs Vierte hatte den Tabellennachbarn Victoria Härtsfeld 08 IV zu Gast und spielte 8:8 unentschieden.
Zur Aufstellung:
Franz Kolitsch
Günter Willmerding
Daniel Krause
Daniel Kling
Daniel Haga
Florian Fecht
Aus den Anfangsdoppeln ging der TTC mit 2:1 heraus. Kolitsch/Wilmerding 3:0, Krause/Kling 3:1 und Haga/Fecht verloren 0:3. Im vorderen Paarkreuz konnte Kolitsch gegen Stichling mit 3:0 überzeugen, hingegen verlor Willmerding gegen die Nr. 1 Skaruppe mit 1:3. Daniel Krause im mittleren Paarkreuz zeigte wieder eine sehr gute Leistung und gewann sein erstes Spiel gegen Kohler mit 3:0 hingegen verlor Kling sein erstes Einzel gegen Schweinstetter nach schwerem Kampf im fünften Satz mit 2:3. Im hinteren Paarkreuz überzeugte Haga durch einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Tina Bengelmann, dagegen kam Fecht gegen den guten Blaschek nicht ins Spiel und verlor 0:3. Halbzeitstand 5:4 für den TTC Burgberg.

Jetzt kam die Stunde von Kolitsch gegen Skaruppe 3:1 und Willmerding gegen Stichling ebenfalls 3:1. Beide Spieler zeigten eine taktisch und kämpferisch gute Leistung. Krause gewann gegen Schweinstetter ebense mit 3:0 und Burgberg führte mit 8:4. Alle glaubten der Sieg ist nur eine Frage der Zeit aber es kam einmal mehr ganz anders. Kling kam gegen Kohler nicht so richtig ins Spiel und verlor mit 1:3. Haga konnte zwar gegen Blaschek gut mithalten und ging 2:1 in Front, verlor aber noch mit 2:3. Im letzten Einzel mußte Fecht an die Platte gegen Tina Bengelmann und er gab auch sein zweites Spiel mit 1:3 ab. Alle hofften jetzt, daß unser Doppel eins Kolitsch/Willmerding noch den restlichen Punkt holt zum 9:7 Sieg, aber beide konnten an die guten Leistungen in den Einzeln nicht anknüpfen und verloren mit 0:3 zum 8:8 Endstand. Nächste Woche haben wir spielfrei, denn da sind die TT-Bezirksmeisterschaften in Steinheim.