SV Neresheim : TTC Damen 7 : 7


Mit 27:23 Sätzen trennten sich die Spielerinnen des TTC Burgberg beim Auswärtsspiel in der Damen Bezirksliga am Samstagabend vom SV Neresheim. Rund 165 Minuten dauerte das Match. Nach gewonnenem ersten Satz gaben Scherer / Lindacher das Spiel gegen Klaus / Herzog noch aus der Hand und verloren mit 1:3. Beim nachfolgenden 3:0 gegen Moser / Paatz fanden Bengelmann /Illenberger von Anfang an die richtige Taktik in ihrem Spiel. Nach den Doppeln stand es somit 1:1.

Nach eher keinem so guten Beginn und Verlust des ersten Satzes gewann Bengelmann die folgenden drei Sätze gegen Herzog und somit die gesamte Partie mit 3:1. Recht schnell besiegelt war die Niederlage von Scherer beim klaren 0:3 gegen Klaus. Lindacher gelang eine schneller Sieg gegen ihre Gegnerin Paatz mit 3:0. Dagegen kämpften fünf Sätze lang Illenberger gegen Moser wobei Moser das Spiel am Ende mit 2:3 für sich entscheiden konnte. Beim Stand von 3:3 gingen die Spitzenspielerinnen in die Box. Deutlich war das 0:3 von Bengelmann gegen Klaus. Mit nur einem Satzverlust ging wenig später Scherer gegen Herzog durchs Ziel, denn das Spiel endete 3:1. Eine knappe Niederlage gab es für Lindacher beim 2:3 gegen Moser. Vor dem Duell der beiden Vierer stand es somit 4:5. Illenberger war im Einzel gegen Paatz nicht zu stoppen und gewann souverän mit 3:0. Bei ihrer 0:3 Niederlage gegen Klaus wurden wenig später Lindacher die Grenzen aufgezeigt. Bengelmann gewann wiederum gegen Moser 3:0. Überzeugend war der 3:0 Erfolg von Scherer derweil gegen Paatz. Der letzte Zwischenstand vor diesem Spiel: Heimteam 7 Punkte, Auswärtsteam 6 Punkte. Illenberger und Herzog holten am Ende eines langen Spiels im abschließenden Einzel noch einmal alles aus sich heraus. Bei ihrer 1:3 Niederlage gegen Herzog konnte Illenberger den Punkt für die Gäste somit nicht verhindern und die Partie endete mit einem Unentschieden.

Das nächste Spiel der TTC Damen findet am 24.02.2024 in Burgberg gegen den SV Pfahlheim II statt.

VHS-Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger

Nach dem großen Erfolg 2023 bietet der TTC Burgberg in Kooperation mit der Volkshochschule Giengen/Brenz für das neue Kursjahr 2024 erneut einen „Tischtennis – Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger“ an.

Während der 8 Einheiten werden die grundlegenden Aufschlag-, Schlag- und Beinarbeitstechniken vermittelt. Dabei ist das Training methodisch und abwechslungsreich aufgebaut, um schnelle Erfolge beim (Wieder-)Erlernen des Tischtennisspiels zu erzielen. Nach der einstündigen Trainingsstunde steht die Halle den Teilnehmerinnen und Teilnehmer bis 22 Uhr zum freien Spiel zur Verfügung.

Termine:

DatumUhrzeitOrt
05.03.202420:00 – 21:00 Uhr (Kurs)
21:00 – 22:00 Uhr (freies Spiel)
Maria-von-Linden Halle
Sperberstr. 1
89537 Giengen-Burgberg
12.03.202420:00 – 21:00 Uhr (Kurs)
21:00 – 22:00 Uhr (freies Spiel)
Maria-von-Linden Halle
Sperberstr. 1
89537 Giengen-Burgberg
19.03.202420:00 – 21:00 Uhr (Kurs)
21:00 – 22:00 Uhr (freies Spiel)
Maria-von-Linden Halle
Sperberstr. 1
89537 Giengen-Burgberg
09.04.202420:00 – 21:00 Uhr (Kurs)
21:00 – 22:00 Uhr (freies Spiel)
Maria-von-Linden Halle
Sperberstr. 1
89537 Giengen-Burgberg
16.04.202420:00 – 21:00 Uhr (Kurs)
21:00 – 22:00 Uhr (freies Spiel)
Maria-von-Linden Halle
Sperberstr. 1
89537 Giengen-Burgberg
23.04.202420:00 – 21:00 Uhr (Kurs)
21:00 – 22:00 Uhr (freies Spiel)
Maria-von-Linden Halle
Sperberstr. 1
89537 Giengen-Burgberg
30.04.202420:00 – 21:00 Uhr (Kurs)
21:00 – 22:00 Uhr (freies Spiel)
Maria-von-Linden Halle
Sperberstr. 1
89537 Giengen-Burgberg
07.05.202420:00 – 21:00 Uhr (Kurs)
21:00 – 22:00 Uhr (freies Spiel)
Maria-von-Linden Halle
Sperberstr. 1
89537 Giengen-Burgberg

Weitere Details, sowie Anmeldung unter:
VHS Giengen: Tischtennis – Kurs für Anfänger und Wiedereinsteiger

Weihnachtsfeier 2023

Am vergangenen Samstag, den 09. Dezember 2023 fand die diesjährige Weihnachtsfeier des TTC Burgberg statt. Gefeiert wurde erneut im weihnachtlich geschmückten Saal der „Gaststätte an der Charlottenhöhle“ im benachbarten Hürben. Pünktlich um 18:00 Uhr trafen die ersten Gäste ein und warteten bei Glühwein und Sekt auf der überdachten Terrasse der Gaststätte auf die restlichen Gäste.

Der offizielle Teil begann mit dem Weihnachtslied „Es ist ein Ros entsprungen“, welches traditionell von Günter auf dem Akkordeon begleitet wurde. Danach begrüßte Vorstand Daniel die Gäste und ließ das vergangene Jahr in einer kurzen Ansprache in chronologischer Reihenfolge Revue passieren. In Gedenken an unsere beiden verstorbenen, langjährigen Mitglieder Franz und Peter folgte eine Schweigeminute, bevor Spielleiter Timo auf das Spielgeschehen der vergangenen Saison 2022/2023 und der bisherigen Vorrunde zurückblickte. Bevor es mit den sportlichen Ehrungen und den Ehrungen der Vereinsjubilare weiterging stand das Abendessen auf dem Programm. An einem reichlichen Buffet war für jeden etwas dabei und es konnte ausgiebig geschlemmt werden.

Gruppenbild der sportlich Geehrten

Mit Abschluss der Ehrungen wurde auch der offizielle Teil der Vorstandschaft beendet und der Ausschuss hat das Zepter übernommen. Das Unterhaltungsprogramm startete mit dem Losverkauf für die alljährliche und allseits beliebte Tombola. Bevor die Tombolapreise ausgelost wurden, durften sich erneut 3 Teams am modernen Dreikampf, bestehend aus Golfen, Nageln und Maßkrugstemmen, messen. Als die Tombola mit ihren Hauptpreisen – Karten für das Liebherr Pokal-Final Four 2024 in Neu-Ulm, sowie VIP-Karten für ein Spiel des Handball Bundesligisten FRISCH AUF! Göppingen – ausgelost war, ließ man den Abend noch bei dem ein oder anderen Getränk ausklingen. Ein gelungenes Fest, vielen Dank an alle die mitgewirkt haben!

TTC Burgberg : TSV Hüttlingen II 8:5

Nach knapp 3 Stunden Kampf konnten die TTC Damen den nächsten Sieg für sich verbuchen. Nicht ausreichend spielerische Mittel hatten Waibel / Balaton letztlich parat, um Mann / Friedl final zu gefährden, somit stand es am Ende der Partie 10:12, 8:11, 3:11. Einen sicheren Punkt für ihr Team holten derweil wiederum Willaschek / Moser beim 3:0 gegen Kienle / Emelife. Die Anzeigetafel zeigte nach den Eingangsdoppeln ein 1:1.

Beim 3:0 Sieg gegen Mann zeigte Willaschek ihrer Kontrahentin die Grenzen auf. Waibel verlor dann ihre Partie gegen Kienle unterm Strich eindeutig und nicht überraschend nach Sätzen mit 3:11, 5:11, 8:11. Moser gewann ihr Spiel gegen Emelife überzeugend in drei Sätzen. Bei ihrer Drei-Satz-Niederlage gegen Friedl hatte Balaton wenig Chancen. Beim Stand von 3:3 gingen die Spitzenspielerinnen in die Box. Beim 3:0 Sieg gelang es Willaschek die Gastspielerin Kienle in die Schranken zu weisen und einen Punkt für die Heimmannschaft einzufahren. Erst im Entscheidungssatz wurde das Match zwischen Waibel und Mann entschieden, das Waibel letztendlich gewann. Extrem ausgeglichen war hierbei der fünfte Satz, der mit nur zwei Punkten Vorsprung für Waibel zu Ende ging. Moser bekam es nun mit Friedl zu tun und man lieferte sich einen engen Schlagabtausch, den Moser am Ende mit 3:2 ins Ziel brachte. Die Spielstandsanzeige vor dem Spiel der beiden Vierer zeigte ein 6:3. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Balaton, das sie mit 0:3 gegen Emelife verlor. Chancenlos war Moser gegen Kienle nicht, aber mehr als ein gewonnener Satz sprang nicht heraus. Eher wenig Gegenwehr bekam Willaschek wenig später beim 3:0 gegen Friedl. Beim wenig später folgenden 3:0 gegen Emelife fand Waibel von Anfang an die richtige Taktik in ihrem Spiel. Ein umkämpfter Teamerfolg für den TTC Burgberg war unter Dach und Fach.

Nach diesem Mannschaftskampf geht es nun für den TTC Burgberg am 02.12.2023 gegen die SG Schrezheim II erneut um die letzten 2 Punkte und die weitere Tabellenführung.

SV Pfahlheim II : TTC Burgberg 0:8

Kurz und schmerzlos. Das Satzverhältnis von 24:4 zeigte deutlich den 8:0-Erfolg.

Beide Eingangsdoppel wurde suverän gewonnen. Vaas / Sturm hatten gegen Klaus / Herzog bei ihrer 0:3 Niederlage wenig zu bestellen. Ebenso verloren Eichert / Hadek Ihr Doppel gegen Willaschek / Moser mit 1:3 Sätzen.

Die folgenden Einzel wurden wie folgt gewonnen.

Vaas – Willaschek 1:3, Eichert – Klaus 0:3, Sturm – Moser 0:3, Hadek – Herzog 1:3, Vaas – Klaus 1:3 und Eichert – Willaschek 0:3. Somit war der Siegpunkt schnell erreicht.

Am 25.11.2023 um 16.00 Uhr spielen die Damen des TTC zuhause gegen den TSV Hüttlingen II.