Auftaktsieg der zweiten Mannschaft des TTC Burgbergs: TSG Schnaitheim – TTC Burgberg II 1:9

Im ersten Spiel gegen die TSG Schnaitheim konnte sich der TTC Burgberg mit 1:9 durchsetzen! Die Tatsache, dass Schnaitheim leider nur zu 5. antreten konnte schmälert die Leistung jedoch nicht im Geringsten.

In den beiden ausgespielten Doppeln setzte sich Kapeller/Steiner souverän mit 3:0 gegen Deberling/Maier durch. Ebenso gewann Bernert/Bosch ihr Doppel mit 3:1 gegen Öhrlich und Zimmermann. Somit stand es nach den Doppeln bereits 3:0 für den TTC.

In den Einzeln gewann Kapeller gegen Öhrlich (3:0), Steiner gegen Pham (3:1), Bernert gegen Deberling (3:0), Haga gegen Maier (3:0) und Steiner gegen Öhrlich (3:1). Nur Bosch musste sich nach einer 2:0 Führung gegen Zimmermann mit 2:3 geschlagen geben.

Am kommenden Samstag möchte man gegen den TV Unterkochen IV an diese Leistung anknüpfen. Das Spiel findet am 26.09.2020 um 15 Uhr in Unterkochen statt.

Die Aufholjagd begann zu spät: TV Unterkochen 3 – TTC Burgberg 1 9:3

Im letzten Auswärtsspiel der Saison musste die Erste einen Punktverlust gegen starke Unterkochener hinnehmen.

Die Niederlage wurde bereits durch die drei verlorenen Doppel zu Beginn eingeleitet. Markus Holzer / Laurin Baumgartner unterlagen Buchstab / Dietel ebenso in drei Sätzen, wie Wolfgang Hirsch / Michael Steiner ihren Gegnern Thome / Mager (je 0:3). Lediglich Andreas Baamann / Sebastian Bauer hatten gegen das gegnerische Doppel 1 Abele / Benz eine Chance, mussten sich aber im 5. Satz geschlagen geben (2:3). Mit vier Drei-Satz-Niederlagen in Folge durch Holzer gegen Abele, Baamann gegen Buchstab, Hirsch gegen Benz und Baumgartner gegen Dietel (je 0:3) zogen die Gastgeber auf 7:0 davon, ehe ausgerechnet der stark spielende Ersatzmann Bauer in einer umkämpften Partie gegen Thome den ersten Zähler für Burgberg einfahren konnte (3:2). Nach einer weiteren Niederlage von Steiner gegen Mager (0:3) stand es dann nach der ersten Einzelrunde fast aussichtslos 1:8. Dennoch spielte daraufhin das vordere Paarkreuz der Ersten groß auf und so konnten sowohl Holzer mit einer souveränen Leistung gegen die Unterkochener Nummer 1 Buchstab (3:0), als auch Baamann mit einer ebenso tollen Leistung gegen Abele (3:0) noch zwei weitere Spiele gewinnen. Die Niederlage von Hirsch gegen Dietel nach vier Sätzen (1:3) beendete jedoch die kurze Aufholjagd zum 3:9-Endstand.

Es folgen noch zwei Heimspiele der Ersten in zwei bzw. drei Wochen gegen Hermaringen und Gerstetten, welche die Mannschaft wieder für sich entscheiden möchte.

Damen erkämpfen sich Sieg in Neunstadt

Am Samstag Nachmittag trat unsere Damenmannschaft gegen den TTC Neunstadt an und wollte natürlich auch hier mit einem Sieg nach Hause gehen.
In der Besetzung Klaus, Willaschek, Kröner und Moser ging es los.
Das Doppel Klaus und Kröner musste sich leider 1:3 geschlagen geben, wobei unser Doppel 2 die Zügel am Ende in der Hand hielt und somit Willaschek und Moser für den ersten Punkt sorgten. Im vorderen Paarkreuz siegte Klaus klar, während parallel Willaschek Ihr Einzel gegen die Nummer 1 in einem hart umkämpften und emotionalen Spiel leider im 5. Satz abgeben musste.
Moser und Kröner konnten jedoch durch ihre beiden klaren Siege mit 3:1 und 3:0 die Damen des TTC in Führung bringen. Es folgten 3 weitere Einzelsiege von Klaus, Willaschek und Kröner zum 7:2. Am Ende teilten sich der TTC Burgberg und der TTC Neunstadt in den Einzeln die Punkte, doch dies reicht den Burgberger Damen zum 8:3 Auswärtssieg. Für Burgberg punkteten in den Einzeln: Klaus (3x), Willaschek (1x), Kröner (2x) und Moser (1x), sowie das Doppel Willaschek/Moser.

Jungen U18 TTC Burgberg gegen SV Zang 5:5

Heute trat unsere Jugend gegen den Tabellen-Nachbar SV Zang an. Zang spielte mit Bühler, Swetlik, Fetzer und Busch . Burgberg hielt mit Zenker, Ludwig, Hartmann und Weippert dagegen.

In den Doppeln zeigte Zang die Oberhand und holte sich beide Punkte. Dafür dominierte der TTC die Einzel und konnte so den 0:2 Rückstand ausgleichen. Zum Schluss trennten sich beide Mannschaften mit einem Unentschieden. Auf dieses Ergebnis können beide Mannschaften stolz sein.

SC Hermaringen III – TTC Burgberg II 5:9

Nach 8 sieglosen Spielen gelingen der II. zwei wichtige Zähler im Kampf um den Abstieg beim feststehenden Absteiger aus Hermaringen.

Zu Beginn wurde von den 3 Eingangsdoppeln nur eines durch U. Kapeller / S. Bauer gewonnen. In den Einzeln folgten viele äußerst knappe Spiele, wobei wir diesmal das nötige Glück auf unserer Seite hatten.

Eine starke Leistung zeigte das vordere Paarkreuz, S. Bauer punktete 2x und U. Kapeller konnte einen Punkt sicher einfahren. M. Bernert siegte in beiden Spielen nach toller kämpferischer Leistung jeweils mit 3:2 Sätzen. Ebenfalls steuerte A. Bosch einen Punkt souverän mit 3:1 bei. Im hinteren Paarkreuz siegte N.Simon mit 3:1 Sätzen und L. Mandl lies seinem Gegner beim 3:0 Erfolg keine Chance. Der 9:5 Auswärtssieg war somit perfekt!