TTC Burgberg I setzt sich mit 9:7 gegen den TSV Herrlingen II durch

Im Kampf um den Klassenerhalt gelang dem TTC Burgberg im Kellerduell gegen den TSV Herrlingen II ein ausgesprochen wichtiger Heimsieg. Grundlage für diesen Erfolg war ein überragendes vorderes Paarkreuz mit Cvetkovic und Hübner, welche nicht nur jeweils ihre beiden Einzel sondern auch gemeinsam das Eingang- und Schlussdoppel siegreich gestalten konnten und somit 6 Punkte zum Sieg beisteuerten. Die weiteren Punkte für den TTC erzielten Moser/Bahle im Doppel, Moser und Baumgartner im Einzel.

SV Neresheim – TTC Burgberg 2 8:8: Burgbergs Zweite holt unerwarteten Punkt gegen Tabellenführer

Ein unerwartetes Unentschieden erreichte die Zweite des TTC gegen den Tabellenführer in Neresheim.

Zu Beginn wurde von den drei Eingangsdoppeln nur eines durch Wolfgang Hirsch / Michael Steiner gegen Bahmann / Hassler gewonnen (3:0). Die beiden weiteren Begegnungen gingen durch Niederlagen von Olaf Holzer / Uwe Kapeller gegen Majer / Scherer (0:3) und Andreas Baamann / Armin Bosch (0:3) deutlich an die Gastgeber. In den Einzeln folgten viele äußerst knappe Spiele, darunter sieben, die im fünften Satz entschieden wurden. Holzer konnte sein erstes Einzel gegen Majer nach starker Leistung gewinnen (3:2), wohingegen Baamann ärgerlich gegen Eifert im fünften Satz das Nachsehen hatte (2:3). Im mittleren Paarkreuz siegte Hirsch noch nach 0:2-Satzrückstand und einer tollen kämpferischen Leistung gegen Bahmann (3:2). Kapeller machte es ihm gleich und rang den Abwehrspezialisten Scherer ebenfalls in fünf Sätzen nieder (3:2). Im hinteren Paarkreuz ging ein Spiel durch den Sieg von Steiner gegen Hassler (3:1) an die Burgberger. Bosch verlor trotz starkem ersten Satz noch gegen Meissner (1:3). Mit dem Zwischenstand von 5:4 für Burgberg ging es damit in die zweite Einzelrunde. Hier mussten sich zunächst sowohl Holzer gegen Eifert (0:3), als auch Baamann erneut im fünften Satz gegen Majer (2:3) und Hirsch gegen Scherer (0:3) geschlagen geben. Kapeller holte einen weiteren Punkt für die Zweite, indem er Bahmann nicht den Hauch einer Chance ließ und alle drei Sätze zu drei gewann (3:0). Spannend verlief das Einzel von Steiner gegen Meissner, welches Steiner knapp im fünften Satz abgeben musste (2:3). Durch den ungefährdeten Sieg von Bosch gegen Hassler (3:0) kam es letztlich zum Schlussdoppel, welches Burgberg für sich entscheiden musste, um noch etwas zählbares mit nach Hause zu nehmen. Mit dieser Einstellung gingen Holzer / Kapeller in das Spiel gegen Eifert / Meissner und zeigten eine extrem konzentrierte und kämpferische Leistung, welche durch einen knappen Sieg nach einem abgewehrten Matchball belohnt wurde (3:2).

So steht am Ende ein Punktgewinn gegen Neresheim, den die Burgberger natürlich gerne mitnehmen. Im nächsten Spiel gegen Unterkochen will die Mannschaft an diese tolle Leistung weiterhin anknüpfen.

Jungen U15 TTC Burgberg gegen TSV Altheim 8:2

Diesen Samstag trat der TTC Burgberg gegen seinen größten Konkurrenten an und konnte sich ein klaren Sieg erkämpfen.

Altheim spielte mit Schäufele, Schleicher, Gnann und Claus. Burgberg trat mit Zenker, Ludwig, Weippert und Balaton Sofia an. Schon zu Beginn ging es in den Doppeln heiß her. Zenker/Ludwig konnten ihr knappes Spiel für sich entscheiden,  leider mussten Weippert/Sofia ihr Doppel knapp im fünften Satz an den Gegner abtreten. Somit stand es nach den Doppeln 1:1. In den Einzeln zeigten unsere Jungs und Mädels ihr ganzes Potential und konnten einen Sieg nacheinander einfahren. Zenker siegte gegen Schäufele und Schleicher. Ludwig holte sich ein Punkt gegen Schäufele und musste knapp seinem Gegner Schleicher zum Sieg gratulieren. Balaton und Weippert spielten groß auf und gewannen beide ihre Einzel gegen Gnann und Claus.

Ein wichtiger Sieg für die Moral und um den Kampf der hinteren Plätze.

TTC Burgberg I unterliegt beim Tabellenzweiten SSV Ulm II mit 9:5

Durchaus etwas mehr wäre für die Burgberger gegen den Aufstiegsaspiranten möglich gewesen. Die Doppel von Bahle/Moser gegen Orlov/Thimm und Holzer/Baumgartner gegen Timmermann/Probst, ebenfalls wie das Einzel Cvetkovic gegen Orlov verliefen auf Augenhöhe, am Ende punkteten dann doch in jeder Begegnung die Ulmer. Für Burgberg siegten Cvetkovic/Hübner, Cvetkovic, Moser (2) und Holzer. Die nächsten drei Samstage finden die entscheidenden Spiele für den TTC Burgberg um den Relegationsplatz bzw. den Klassenerhalt statt. Jeweils um 20.00 Uhr empfängt der TTC zu Hause zunächst den Tabellenletzten TSV Herrlingen II (16.03.2019), dann den TSV Erbach (23.03.2019) und im Lokalderby den Tabellenvorletzten VFL Gerstetten (30.03.2019). Hier gilt es unter Beweis zu stellen, daß man weiterhin die ausreichende Spielstärke für die Landesklasse hat.

Jungen U15 SV Neresheim gegen TTC Burgberg 9:1

Dieses Wochenende spielte der TTC Burgberg gegen den Tabellenführer SV Neresheim.

In den Doppeln gingen beide Doppel unglücklich im 4. Satz an die Gegner. Zenker/Ballaton unterlag Wolfensberger/Pfeuffer und Weippert/Balaton ebenso gegen Pfeuffer/Sing. Auch in den Einzeln hatte uns der Tabellenführer fest im Griff, jede glich Balaton Jana überraschte mit einem herausragenden und klaren Sieg gegen Pfeuffer Emilio. Die anderen Einzel gingen an Neresheim, für sie punktete Wolfensberger, Pfeuffer Wenddin, Pfeuffer Emilio und Sing.