TTC Burgberg III – Victoria Härtsfeld 08 II – Bittere Niederlage 7:9

Am gleichen Abend war Härtsfeld zu Besuch in Burgberg. Im Spiel gegen den Härtsfeld traten Kapeller, Steiner, Bauer, Mandl, Bosch und Bernert an. In den Doppeln konnten nur Bosch/Bernert klar mit 3:0 punkten. Kapeller/Bauer – Schuler/ Schmid (0:3) und Steiner/Mandl (2:3).
Danach gingen vier Punkte hintereinander an unsere Gäste, nur Bosch und Bernert konnten je mit 3:1 gegen Bengelmann und Eberhardt punkten. Im zweiten Durchgang holte Kappeler gegen Gebauer einen Punkt (3:1) und Steiner gegen Schuler (3:1). Leider musste sich unser mittleres Paarkreuz geschlagen geben. Bauer/Schmid 2:3), Mandl/Winter (0:3). Das hintere Paarkreuz zeigte in diesem Spiel eine gute Leistung und holte auch im zweiten Durchgang zwei Punkte. Bosch/Eberhardt (3:0), Bernert/Bengelmann (3:1). So kam es zum zweiten Schlussdoppel an diesem Tag. Kapeller/Bauer gegen Gebauer/Winter. (1:3) Burgberg kämpfte und feuerte an und wollte unbedingt das zweite unentschieden an diesem Tag holen, doch leider war trotz einer starken Leistung unserer Jungs kein Sieg drin. Endstand knapp 7:9. Am kommenden Samstag geht es um 17 Uhr gegen Waldhausen ran.

TTC Burgberg III gegen VfL Gerstetten II – Ein hart umkämpftes 8:8

Durch eine sehr starke Mannschaftsleitung konnte sich der TTC Burgberg III den zweiten Punkt  im Klassenerhalt sichern. Durch eine sehr starke Mannschaftsleitung konnte sich der TTC Burgberg III den zweiten Punkt  im Klassenerhalt sichern.

Aufstellung: Kapeller / Baumgärtner / Steiner / Bauer / Mandl / Bosch / Bernert

Nach den Doppeln konnte Burgberg 2:1 in Führung gehen. Kapeller /Bauer kamen nicht richtig ins Spiel und verloren 1:3 gegen Zopp und Schleicher.  Baumgärtner/Steiner konnten nach einer starken Leistung das super Einser Doppel Bartha/Danzer  im 5ten Satz besiegen. Bosch/Bernert siegten souverän  mit 3:0.

Im vorderen Paarkreuz war Gerstetten zu stark und so verloren Kapeller gegen Danzer mit 1:3 und Baumgärtner gegen Bartha knapp mit 2:3. Im Mittleren so wie hinterem Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Steiner / Grüninger  (3:2), Bauer / Zopp  (1:3). Mandl / Glombik (0:3), Bernert / Schleicher (3:2). So lag der TTC Burgberg nach dem ersten Durchgang mit 4:5 hinten. Im zweiten Durchgang mussten sich unsere Nummer 1. Kapeller und unserer 2. Baumgärtner beide mit 0:3 gegen Bartha und Danzer geschlagen geben. Nun begann die Aufholjagt. Der starke Teamgedanke und das gegenseitige anfeuern sowie coachen brachten drei wichtige Punkte ein. Steiner/Zopp (3:2), Bauer/Grüninger (3:0), Bernert/Glombik (3:1), nur Mandl hatte ganz knapp gegen Schleicher das nachsehen (2:3). So begann bei einem Spielstand von 7:8 das Schussdoppel Kapeller/Bauer – Bartha/Danzer und hier zeigen unser Doppel eins Ihre wahres Potenzial und siegten mit 3:0 zum Endstand von einem verdienten 8:8.

TTC Burgberg IV gegen TTC Königsbronn 6:9

Es war ein kampfbetontes, gutes Spiel beider Mannschaften in dem leider Burgberg den Kürzeren zog.

Aufstellung:
Franz Kolitsch
Tabea Waibel
Brigitte Willaschek
Daniel Kling
Daniel Haga
Florian Fecht

Die Eingangsdoppel gingen mit 1:2 an Königsbronn. Kolitsch/Haga mit 1:3 und Kling/Fecht mit 0:3 verloren nur Waibel/Willaschek siegten mit 3:0.
Im vorderen Paarkreuz hatte Kolitsch einen rabenschwarzen Tag erwischt und verlor mit 0:3 und auch Waibel verlor mit 0:3. Im mittleren Paarkreuz mußte auch Willaschek ihr Spiel mit 1:3 abgeben. Nur Kling gewann mit 3:2. Im hinteren Paarkreuz verloren Haga und Fecht ebenfalls mit 0:3 zum Halbzeitstand von 2:7.
Wer aber glaubte Burgberg gebe sich da schon geschlagen lag völlig falsch. Es wurden 4 Spiele in Folge gewonnen Waibel mit 3:2, Willaschek und Kling mit 3:0 und Haga mit 3:1 zum Zwischenstand von 6:8. Nun schauten alle auf Florian Fecht. Er hatte die Aufgabe sein Spiel erfolgreich zu beenden damit noch das Abschlußdoppel dran kommt und wir eventuell noch ein Unentschieden retten können. Flori begann konzentriert und gewann mit 11:7 und 11:2. Ein einziger Satz fehlte ihm noch aber es sollte nicht sein. Die restlichen Sätze gingen mit 10:12, 10:12 und 14:16 an Königsbronn zum verdienten 6:9 Sieg.
Ein großes Dankeschön an unsere 2 Damen die sehr erfolgreich in der Vierten aushalfen.

Damen: Sieg und Niederlage an einem Wochenende

An diesem Wochenende waren die Burgberger Damen doppelt aktiv.

Beim Spiel am Freitag gegen Unterschneidheim II musste eine 5:8 Niederlage hingenommen werden. Es spielten für Burgberg Waibel Tabea, Kröner Susanne, Moser Steffi und Kling Julia. Nach 2 gelungenen Doppel gingen die Burgberger Damen 2:0 in Führung. Dabei spielten Moser/Kling und Waibel/Kröner. Anschließend konnten 3 Punkte im Einzel, jeweils von Tabea Waibel geholt werden.

Beim Auswärtsspiel am Samstag gegen den TSV Hüttlingen II siegten die Burgberger Damen mit 8:6. Burgberg spielte mit Waibel Tabea, Kröner Susanne, Willaschek Brigitte und Kling Julia. Doppel 1 Waibel/Kröner wurde 3:0 gewonnen, dagegen musste das Doppel 2 Willaschek/Kling mit 0:3 abgegeben werden. In den Einzel punkteten 2 x Waibel, 1x Kröner, 3x Willaschek und 1x Kling.