TTC Burgberg 1 verliert auswärts mit 7:9

Unabhängig des Spielausgangs gehörte das Spiel gegen Erbach zu den wenigen, auf die man sehr gerne verzichten möchte. Zum Spielverlauf: Burgberg konnte kein Doppel an diesem Abend für sich entscheiden und den dadurch entstanden Rückstand bis zum Ende nicht mehr aufholen. Moser spielte in seinen Einzeln großartig und hatte beide seiner Kontrahenten am Rande einer Niederlage, zog am Ende von 5 Sätzen jedoch leider beides Mal den Kürzeren. Cvetkovic punktete relativ klar gegen Erbachs Nummer 2. Hübner gestaltete seine beiden Einzelbegegnungen siegreich in 5 Sätzen. Bahle konnte immerhin einen Punkt gegen den Abwehrstrategen Raaf beisteuern. Wie in der Mitte holte Burgberg auch Hinten, durch Holzer und Baumgartner, 3 von 4 möglichen Zählern. Das nächste Spiel am 01.12.2018 um 19.00 Uhr in Gerstetten sollte der TTC gewinnen um nicht in die unteren Tabellenregionen abzurutschen.

Die Ergebnisse: Staudenecker/Stückle – Moser/Bahle 3:0, Wanner/Mast – Cvetkovic/Hübner 3:1, Raaf/Mößlang – Holzer/Baumgartner 3:1, Staudenecker – Moser 3:2, Wanner – Cvetkovic 1:3, Stückle – Bahle 3:1, Raaf – Hübner 2:3, Mast – Baumgartner 2:3, Mößlang – Holzer 2:3, Staudenecker – Cvetkovic 3:1, Wanner – Moser 3:2, Stückle – Hübner 2:3, Raaf – Bahle 2:3, Mast – Holzer 0:3, Mößlang – Baumgartner 3:0, Staudenecker/Stückle – Cvetkovic/Hübner 3:0.

abahle