Unentschieden im ersten Spiel der Saison

Die neugegründete vierte Mannschaft des TTC Burgberg war am 23. September zu Gast beim SV Bolheim, um dort ihr erstes Spiel der neuen Saison in der Kreisliga C zu bestreiten. Die neu formatierte Mannschaft konnte sich ein Unentschieden erkämpfen und somit den ersten Punkt gegen den Abstieg sichern.
Burgberg trat an diesem Samstag in folgender Aufstellung an:
Lukas Mandl
Günter Willmerding
Franz Kolitsch
Daniel Haga
Robert Kammerer
Martin Heuschmid

Nach den Eingangsdoppeln lag man bereits mit 2:1 in Führung. Das Doppel um Mandl/Haga siegte klar mit 3:0 gegen Lunz/Ardinski, Willmerding/Kolitsch hatten beim 3:2 gegen Kostka/Rüger mehr zu kämpfen. Kammerer/Heuschmid zogen gegen Keller/Bregar den Kürzeren und mussten sich deutlich mit 3:0 geschlagen geben.
Das vordere Paarkreuz um Mandl und Willmerding legte direkt nach und konnte 2 ungefährdete 3:0 Siege gegen Lunz und Kostka einfahren. Im mittleren Paarkreuz teilte man sich die Punkte. Haga hatte beim 3:1 gegen Keller das Nachsehen. Kolitsch konnte sich im 5. Satz knapp mit 11:9 gegen Ardinski behaupten. Im hinteren Paarkreuz waren die Gastgeber aus Bolheim stärker aufgestellt, sodass Heuschmid sein Spiel gegen Rüger abgeben musste und Kammerer gegen Bregar ebenfalls – denkbar knapp im 5. Satz – verlor.
Mit einem hauchdünnen 5:4 Vorsprung ging es nun in den zweiten Einzeldurchgang. Lukas Mandl konnte an seine Leistung aus dem ersten Durchgang anknüpfen und war auch gegen Lunz erfolgreich. Willmerding unterlag Kostka mit 3:0. Im mittleren Paarkreuz gab es – wie auch schon in Durchgang 1 – eine Punkteteilung. Kolitsch siegte erneut in 5 Sätzen gegen Keller und Haga verlor in 3 knappen Sätzen gegen Ardinski. Nun kam es zu den beiden Schlüsselspielen im hinteren Paarkreuz. Mit einem Punkt hätte man sich die Chance auf einen Sieg wahren können. Leider gingen erneut beide Spiele an die Gastgeber. So standen sich – beim Stande von 7:8 aus Burgberger Sicht – die beiden Doppel 1 zum entscheidenden Schlussdoppel gegenüber. Willmerding/Kolitsch erwischten gegen Lunz/Ardinski gleich einen Sahnestart und konnten sich mit 2:0 in Führung bringen. Dann fanden die Gastgeber jedoch immer besser ins Spiel und konnten zum 2:2 Zwischenstand ausgleichen. Im entscheidenden 5. Satz ließen die beiden Urgesteine aus Burgberg jedoch nichts mehr anbrennen und macht den Sack zum 3:2 und somit zum verdienten Unentschieden zu.

Am darauffolgenden Wochenende steht das erste Heimspiel der neuen Saison an. Zu Gast ist die 2. Mannschaft des Heidenheimer SB. Auf dem Papier sind die Burgberger hier klarer Außenseiter, jedoch wird man alles versuchen um den Gästen einen Strich durch die Rechnung zu machen.

Herren 4