Hauptversammlung 2021

Der TTC Burgberg lud im Oktober zu seiner diesjährigen Hauptversammlung, nachdem die Corona-Situation frühere Termine verhinderte. Unter Berücksichtigung der geltenden Corona-Regeln, konnte sie nun aber in der Maria-von-Linden-Halle stattfinden.

Die Pandemie-Situation führte zu starken Einschränkungen im Vereinsleben, was in den Berichten des Vorstandes (Daniel Kling) und dem Spielleiter (Timo Moser) zum Ausdruck gebracht wurde. Nachdem die vergangene Saison zwar mit guten Leistungen der Burgberger Mannschaften gestartet wurde, musste sie frühzeitig unterbrochen und in letzter Konsequenz gänzlich abgebrochen werden. Die aktuelle Saison 2021/2022 konnte unter Einhaltung der Corona-Auflagen gestartet werden und der TTC Burgberg konnte neben drei starken Herrenmannschaften auch eine Jungen U18 und eine Damenmannschaft melden. Auch außerhalb des Trainings- und Spielbetriebes blieb der Verein nicht untätig. Es wurden neue Ideen und Konzepte für die Mitgliedergewinnung und Jugendarbeit erarbeitet, sowie alle Spieler mit neuen Trikots bestückt.

TSG Giengen III – TTC Burgberg III 6:3

Zum zweiten Saisonspiel musste die dritte Mannschaft des TTC Burgberg bei der als stark einzuschätzenden TSG Giengen antreten. Trotz einer starken Aufstellung aufseiten der Burgberger musste man sich letztendlich mit 6:3 geschlagen geben.

Die Doppel starteten aus Burgberger Sicht äußerst unglücklich. Simon/Haga mussten sich mit 3:0 gegen Rochau/Krockenberger geschlagen geben, während Bosch/Fecht eine 3:1 Niederlage gegen Reinmüller/Strybny einstecken mussten.

Die Einzel starteten besser aus Burgberger Sicht. Simon konnte Rochau knapp mit 2:3 schlagen, während Bosch einen überzeugenden 0:3 Sieg gegen Reinmüller eintütete. Somit konnte der Gesamtspielstand auf 2:2 ausgeglichen werden. Da Fecht jedoch deutlich mit 3:0 gegen Krockenberger, sowie Haga mit 3:1 gegen Strybny verlor, konnte Giengen den alten zwei-Punkte-Vorsprung wiederherstellen. Bosch sollte im Anschluss auch sein zweites Einzel, mit 1:3 gegen Rochau, gewinnen und somit insgesamt auf 4:3 verkürzen. Simon musste sich in einem spannenden Spiel mit 3:1 gegen Reinmüller geschlagen geben, wodurch für den TTC nur noch ein Unentschieden möglich gewesen wäre. Da im Folgenden aber Haga mit 3:0 gegen Krockenberger verlor, stand zum Schluss ein 6:3 Endstand zugunsten der TSG Giengen auf der Anzeigetafel.

Die dritte Mannschaft des TTC Burgberg hat nun erstmal zwei Wochen spielfrei, ehe sie den Heidenheimer Sportbund II in Burgberg begrüßen darf.

Aalener Sportallianz V – TTC Burgberg III 4:6

Zum Auftakt der Saison trat die Burgberger Mannschaft bei der Aalener Sportallianz an. Hierbei konnte ein knapper 6:4 Auswärtssieg gefeiert werden, nachdem die Zuschauer zuvor ein ausgeglichenes Spiel gesehen haben.

Nach den Doppeln stand es 1:1 Unentschieden. Krause/Fecht mussten sich in vier engen Sätzen Stammler/Lang geschlagen geben, während Baamann/Willmerding einen überzeugenden 3:0 Sieg gegen Wieland/Bieg feiern durften.

Auch die Einzel starteten ausgeglichen. Durch den 3:1 Sieg von Baamann gegen Stammler ging Burgberg in Führung, ehe sowohl Krause gegen Lang, als auch Fecht gegen Wieland deutliche 0:3 Niederlagen einstecken mussten. Durch ein 3:0 gegen Bieg durch den stark aufspielenden Willmerding konnte Burgberg nun zum 3:3 ausgleichen. Auch im Folgenden blieb es spannend. Krause musste sich trotz teils überragender Bälle mit 1:3 gegen Stammler geschlagen geben. Da jedoch Baamann auch gegen Lang ungeschlagen bleiben sollte und diesen mit 3:1 bezwang, ging es mit einem 4:4 in die letzten beiden Einzel. Hier konnte Willmerding im wohl engsten Spiel des Abends mit 3:2 gegen Wieland gewinnen, während Fecht zeitgleich einen ungefährdeten 3:0 Sieg gegen Bieg feiern konnte.

Somit ist der Saisonstart für die Dritte Mannschaft des TTC Burgberg gelungen. Nach einer Woche Pause trifft Burgberg auf die TSG Giengen.