PSV Heidenheim – TTC Burgberg II 9:2

Eine deutliche Niederlage im Kampf um den Abstieg musste unsere II. am Faschingssamstag beim Tabellennachbarn in Heidenheim einstecken.

Zu Beginn wurde von den 3 Eingangsdoppel nur eines von U. Kapeller / S. Bauer gewonnen. In den Einzeln folgten viele knappe Spiele , darunter fünf, die im 5. Satz entschieden wurden und keines zu unseren Gunsten!

Uwe Kapeller zeigte im vorderen Paarkreuz eine starke Leistung und besiegte den Spitzenspieler der Gäste Harald Joos sicher mit 3:1 Sätzen. Nach diesem Sieg keimte nochmal Hoffnung auf, denn es stand 2:2. Danach konnte aber kein weiteres Einzel gewonnen werden und die 2:9 Niederlage war somit perfekt.

SV Ebnat – TTC Burgberg II 9:1

Die Vorzeichen waren nicht optimal am vergangenen Samstag, immerhin mussten 2 Stammspieler ersetzt werden.

Alle 3 Eingangsdoppel gingen mit 3:0 Sätzen an die Gegner. A. Bosch und S. Bauer konnten im vorderen Paarkreuz nicht an die guten Leistungen der vergangenen Wochen anknüpfen. Im mittleren Paarkreuz zeigte B. Willaschek eine starke Leistung und verlor unglücklich den 5. Satz mit 13:15. Nach 0:7 holte N.Simon mit 3:1 Sätzen wenigsten den Ehrenpunkt. S. Bauer verlor auch sein 2. Einzel mit 2:3 Sätzen und die 1:9 Niederlage war perfekt, an einem gebrauchten Tag!

Damen gewinnen ihr Sonntagsspiel

Am Sonntag reist eunsere Damenmannschaft in der Besetzung Klaus, Frech, Willaschek und Kröner nach Unterschneidheim, um dort gegen deren 2. Mannschaft zu spielen. In einer lockeren Atmosphäre wurde das Spiel bestritten.

Im Doppel konnte das neu zusammengestellte Team aus Klaus und Kröner den ersten Punkt für Burgberg gegen Sekler/Bosch erzielen. Nicht ganz so glücklich erging es dem Doppel Frech/Willaschek gegen Hönle/Schmid. Nach den Doppeln war bei einem Stand von 1:1 noch alles offen. Insgesamt war die Partie denkbar knapp. Erst beim Stand von 3:3 konnten beide Spielerinnen (Klaus und Frech) im vorderen Paarkreuz ihre Spiele gewinnen und so einen knappen Vorsprung von 5:3 erreichen. Diesen knappen Vorsprung konnten die Burgberger Damen dann auch bis zum 8:6 beibehalten. Mit 3 gewonnen Einzeln steuerte Verena Klaus die meisten Punkte bei. Frech und Willaschek gewannen jeweils zwei Einzel.

TTC Burgberg 1 – TTC Victoria Härtsfeld 08 6:9: Erneut knappe Niederlage für die Erste

Auch im zweiten Rückrunden-Spiel gab es eine bittere Niederlage für die erste Mannschaft des TTC gegen den Tabellenführer.

Von den drei Eingangsdoppeln konnten lediglich Thorsten Ködderitzsch / Michael Steiner in vier Sätzen gegen Sladek / Winter gewinnen (1:3). Die beiden anderen Partien von Markus Holzer / Laurin Baumgartner gegen Schmid / Jakl (1:3) und Andreas Baamann / Wolfgang Hirsch gegen Lang / Jagusch (0:3) gingen an die Gäste.

In seinem ersten Einzel kämpfte sich Holzer nach einem 0:2-Satzrückstand noch stark zurück und bezwang Schmid im fünften Satz (3:2), wohingegen Baamann gegen Lang nicht das Glück auf seiner Seite hatte und im vierten Satz zwei Satzbälle nicht nutzen konnte (1:3). Im mittleren Paarkreuz erwischte Ködderitzsch einen Spitzentag und gewann klar gegen Jagusch (3:0), während an der Nebenplatte Hirsch gegen einen stark aufspielenden Jakl verlor (1:3). In einem wahren Nervenkrimi rang Baumgartner seinen Gegner Winter im fünften Satz zu neun nieder (3:2). Nachdem es bei Steiner im ersten Satz noch super lief, musste er sich jedoch noch nach vier Sätzen Sladek geschlagen geben (1:3). Ebenfalls im vierten Satz endete das zweite Einzel von Holzer gegen Lang (1:3), die an diesem Tag sehr konstant spielte. Im Duell Baamann gegen Schmid holte die Burgberger Nummer zwei zwar noch einen 0:2-Satzrückstand auf, unterlag aber dennoch ärgerlich zu acht im fünften Satz (2:3). Erneut war es Ködderitzsch, der Burgberg mit seinem Sieg gegen Jakl im Rennen hielt (3:1). Gegen einen sicher spielenden Jagusch hatte Hirsch wiederum das Nachsehen und unterlag (1:3). Mit einem starken Sieg von Baumgartner gegen Sladek (3:0) stand es 6:8 aus Sicht der Ersten. Den letztendlichen Sieg für Härtsfeld besiegelte jedoch die knappe Fünf-Satz-Niederlage von Steiner gegen Winter (2:3).

Die Damen vom TTC Burgberg unterliegen dem Tabellenführer TSV Hüttlingen mit 8:1

Es waren jede Menge guter Ballwechsel, knappe Sätze und ein gutes Mannschaftsgefühl vertreten.

Die Doppel Moser / Kling und Klaus / Zander wurden mit einem 0:3 und sehr schwerlich mit einem 2:3 abgegeben.

Der Einzel-Block startete mit V. Klaus gegen S. Feichtenbeiner und einem souveränen 3:0 Sieg. Die beiden Einzel von S. Moser gingen leider im vierten Satz zu Gunsten des TSV Hüttlingen aus. Die weiteren Einzel endeten trotz guter Beinarbeit und dem strategischen Spiel zum Vorteil des Gastes 3:0.

Somit trennten sich beide Mannschaften mit einem Endstand von 8:1 für den TSV Hüttlingen.