Jungen U15 TTC Burgberg gegen TSV Altheim 8:2

Diesen Samstag trat der TTC Burgberg gegen seinen größten Konkurrenten an und konnte sich ein klaren Sieg erkämpfen.

Altheim spielte mit Schäufele, Schleicher, Gnann und Claus. Burgberg trat mit Zenker, Ludwig, Weippert und Balaton Sofia an. Schon zu Beginn ging es in den Doppeln heiß her. Zenker/Ludwig konnten ihr knappes Spiel für sich entscheiden,  leider mussten Weippert/Sofia ihr Doppel knapp im fünften Satz an den Gegner abtreten. Somit stand es nach den Doppeln 1:1. In den Einzeln zeigten unsere Jungs und Mädels ihr ganzes Potential und konnten einen Sieg nacheinander einfahren. Zenker siegte gegen Schäufele und Schleicher. Ludwig holte sich ein Punkt gegen Schäufele und musste knapp seinem Gegner Schleicher zum Sieg gratulieren. Balaton und Weippert spielten groß auf und gewannen beide ihre Einzel gegen Gnann und Claus.

Ein wichtiger Sieg für die Moral und um den Kampf der hinteren Plätze.

Jungen U15 SV Neresheim gegen TTC Burgberg 9:1

Dieses Wochenende spielte der TTC Burgberg gegen den Tabellenführer SV Neresheim.

In den Doppeln gingen beide Doppel unglücklich im 4. Satz an die Gegner. Zenker/Ballaton unterlag Wolfensberger/Pfeuffer und Weippert/Balaton ebenso gegen Pfeuffer/Sing. Auch in den Einzeln hatte uns der Tabellenführer fest im Griff, jede glich Balaton Jana überraschte mit einem herausragenden und klaren Sieg gegen Pfeuffer Emilio. Die anderen Einzel gingen an Neresheim, für sie punktete Wolfensberger, Pfeuffer Wenddin, Pfeuffer Emilio und Sing.

 

TTC Herbrechtingen – TTC Burgberg 2 8:8 – Kolitsch sichert der Zweiten Punktgewinn

Das Spiel der Zweiten in Herbrechtingen endete mit einem Unentschieden.

Nachdem zu Beginn nur eines der drei Doppel durch Oliver Heim / Andreas Baamann gegen Schwendemann / Renner (3:0) gewonnen werden konnte, liefen die Burgberger lange einem Rückstand hinterher. Thorsten Ködderitzsch / Franz Kolitsch hielten gegen das Doppel 1 der Herbrechtinger Haag J. / Haag B. lange gut mit, verloren am Ende jedoch ebenso in vier Sätzen wie Wolfgang Hirsch / Laurin Baumgartner gegen Hackl / Müller (je 1:3). Im vorderen Paarkreuz teilten sich beide Mannschaften die Punkte durch einen Sieg von Ködderitzsch gegen Haag B. (3:1) und eine Niederlage von Heim gegen Haag J. (1:3). Eine weitere Punkteteilung erfolgte im mittleren Paarkreuz. Hier siegte Baamann gegen Renner in drei Sätzen (3:0), wohingegen Hirsch gegen Schwendemann das Nachsehen hatte (1:3). Auch im hinteren Paarkreuz lief es nicht anders: Baumgartner gewann gegen Müller (3:1) während Kolitsch gegen Hackl verlor (0:3). Im zweiten Einzeldurchgang siegte zunächst Ködderitzsch souverän gegen Haag J. (3:0). Anschließend lieferte sich Heim einen spannenden Schlagabtausch mit Haag B., in dem Heim mehrere Matchbälle nicht zum Sieg nutzen konnte und am Ende unglücklich im fünften Satz verlor (2:3). Besser machten es Baamann gegen Schwendemann (3:1) und Hirsch gegen Renner (3:1), die sich jeweils in vier Sätzen durchsetzen konnten. Nach einer deutlichen Niederlage von Baumgartner gegen Hackl (0:3) zeigte unser „Oldie“ Franz Kolitsch auch mit seinen fast 80 Jahren, dass mit ihm immer zu rechnen ist und siegte riesig im fünften Satz gegen Müller (3:2), wodurch der Zweiten bereits ein Unentschieden sicher war. Das Schlussdoppel von Heim / Baamann gegen Haag J. / Haag B. ging jedoch deutlich an die Gastgeber (0:3), was einen Auswärtssieg der Zweiten verhinderte.

So steht am Ende ein weiterer Punktgewinn für die Burgberger zu Buche, den die Mannschaft gerne mit nach Hause nimmt. Ein Dank ergeht nochmals an die beiden „Aushelfer“ Laurin und Franz.

Jungen U15 TTC Burgberg gegen SV Waldhausen 2:8

In den Doppeln spielte Ludwig/Balaton Jana gegen Berger/Richter und Weippert/Balaton Sofia gegen Brenner/Rieger. Beide Doppel konnten unsere Gegner für sich entscheiden.
Das vordere Paarkreuz unserer Gegner machte kurzen Prozess und holte sich 4 Punkte gegen Ludwig und Weippert. Im hinteren Paarkreuz spielten die Balaton Geschwister groß auf und konnten sich beides mal den Punkt gegen Rieger ergattern. Gegen die Nummer 3 Brenner mussten sie sich aber leider geschlagen geben.

TTC Burgberg 2 – SV Mergelstetten 9:5

Beide Teams gingen mit Ersatz in das wichtige Punktspiel, welches die Burgberger Zweite nach vielen knappen Spielen für sich entscheiden konnte.

Zunächst siegten in den Doppeln Andreas Baamann / Michael Steiner stark gegen das gegnerische Doppel 1 Streicher / Filipovic (3:1), sowie Uwe Kapeller / Sebastian Bauer gegen Schmid / Schmidt (3:0). Thorsten Ködderitzsch / Oliver Heim mussten sich Törke / Rose in fünf Sätzen geschlagen geben (2:3). Im ersten Einzeldurchgang traf Törke gegen Ködderitzsch nahezu jeden Ball, wodurch dieser in drei Sätzen verlor (0:3). Heim unterlag Streicher knapp im vierten Satz (1:3). Baamann konnte gegen Schmid nicht befreit aufspielen, wodurch er ärgerlich verlor (1:3). Besser machte es Kapeller, der gegen Filipovic gewann (3:1). Im hinteren Paarkreuz gab es zwei Fünf-Satz-Spiele von Steiner und Bauer, wobei Steiner gegen Rose verlor (2:3), aber Bauer gegen Schmidt gewinnen konnte (3:2). Die weiteren fünf Einzel gingen allesamt an die Burgberger. Dabei siegten Ködderitzsch gegen Streicher (3:1), Heim gegen Törke (3:2), Baamann gegen Filipovic (3:2), Kapeller gegen Schmid (3:0) und Steiner gegen Schmidt (3:2).

So steht am Ende ein weiterer wichtiger Sieg für die Zweite, die sich an dieser Stelle erneut bei den Jungs der dritten Mannschaft bedanken möchte, die trotz Doppelspieltag ausgeholfen haben.