TTC Burgberg I: Am Ende nur ein 8:8 gegen den TSV Erbach

Ein 2:1 Start nach den Doppeln, wobei im Doppel 3 Holzer/Baumgartner am Rande der Niederlage stehend ihr Spiel noch drehen konnten, war ein guter Auftakt für den TTC. Im vorderen Paarkreuz mussten sich Cvetkovic und Hübner beide Erbachs Nr. 1 beugen, konnten jedoch ihre Spiele gegen Wanner gewinnen. In der Mitte gab es für Erbach nichts zu erben, Moser und Holzer sicherten hier dem TTC alle 4 möglichen Zähler. Im hinteren Paarkreuz hingegen verloren Bahle und Baumgartner alle ihre Begegnungen. Beim Gesamtstand von 8:5 war Bahle nicht in der Lage eine 2:0 Führung gegen Mast nach Hause zu bringen. Cvetkovic/Hübner konnten dies im Schlussdoppel auch nicht mehr ausbügeln und es blieb beim Unentschieden. Am kommenden Samstag, 30.03.2019 um 20.00 Uhr empfängt der TTC Burgberg im Lokalderby den Tabellenvorletzten VFL Gerstetten. Mit einem Unentschieden wäre der Relegationsplatz vorzeitig gesichert, mit einem Sieg darf der TTC Burgberg noch Hoffnungen auf den direkten Klassenerhalt haben.

abahle