TTC Burgberg 3 : PSV Heidenheim 6:9

Zum Letzen Spiel in der Rückrunde, war der PSV Heidenheim zu Gast in Burgberg. Die Favoritenrolle war klar und so konnte Burgberg locker aufspielen. Nach den Doppeln lag der TTC mit 2:1 hinten. Kapeller/Steiner konnten sich knapp gegen Hausmann T./Kastner (3:2) durchsetzen. Bauer/Baamann mussten sich leider knapp gegen Jooß/Hausmann S. (2:3) geschlagen geben. Mandl/Bosch verloren deutlich gegen Sträßle L./Sträßle S. (0:3).

Im vorderen Paarkreuz und in der Mitte teilte man sich die Punkte. Kapeller siegte gegen Hausmann T. (3:1) und Steiner verlor gegen Jooß (1:3). Bauer verlor gegen Sträßle Leon (0:3) und Mandl gewann gegen Hausmann S. (3:1). Nur im hinteren Paarkreuz konnte Heidenheim beide Punkte gewinnen. Bosch verlor knapp im 5ten Satz gegen Sträßle S. (2:3) und Baamann deutlich gegen Kastner (0:3). So stand es nach dem ersten Durchgang 3:6 für den PSV. Im zweiten Durchgang holten noch Bauer/Hausmann S. (3:1) und Bosch/Kastner (3:2) die Letzen Punkte zum 6:9.

Damit überwintert der TTC Burgberg 3 auf dem letzten Platz.

Kellerduell – TTC Burgberg III zu Gast in Zang 4:9

Burgberg trat mit Bauer, Mandl, Bosch, Baamann, Kolitsch und Willmerding an. Nach den Doppeln lag Burgberg mit 2:1 zurück. Lediglich Bauer/Baamann konnten gegen Fähnle/Schienle punkten. Im ersten Durchgang konnte Bauer, mit einer sehr starken Leistung, und Willmerding punkten. So war der zwischenstand 6:3 für Zang. Im Zweiten Durchgang holte noch Bosch einen Punkt zum Endstand von 9:4. – Kommenden Dienstag wird das Spiel gegen Hermaringen nachgeholt.

 

Wichtiger Sieg im Kellerduell SV Waldhausen – TTC Burgberg III 2:9

Am letzten Samstag war der TTC Burgberg III zu Gast in Waldhausen. Burgberg trat ersatzgestärkt mit Kapeller, Steiner, Bauern, Mandl, Bosch und Krause an. In den Doppeln startete unser Doppel 1 mit Kapeller/Bauer gegen Mühlberger/Tillmann-Mumm. Die ersten beiden Sätze verloren sie knapp, kamen dann jedoch besser ins Spiel und siegten im 5ten Satz. (3:2). Das Doppel Steiner/Bosch kämpften sich ebenfalls ins Spiel und gewann auch im 5ten Satz. (3:2). Unser Doppel 3 mit Mandl/Krause unterlag leider im 5ten Satz gegen Traub/Ganter (2:3). Der TTC lag nach den Doppeln mit 2:1 in Führung. Im ersten Einzel musste sich Steiner gegen Mühlberger mit (0:3) geschlagen geben. So schaffte Waldhausen den Ausgleich zum 2:2. Somit erfüllten sich auch die Erwartungen nach einer spannenden Partie. Doch der TTC zeigte eine starke Mannschaftsleistung und Kampfgeist. So entschieden alle anderen Einzel zu Gunsten des TTC. Kapeller- Meyer (3:1), Mandl – Tillmann-Mumm (3:0), Bauer – Böhm (1:3), Krause als Ersatz siegte suverän und sehr nervenstark mit (3:0) gegen Traub, Bosch – Ganter (3:0). Im zweiten Durchgang zeigte Kapeller seine ganzes Können und holte mit einer konzentrierten Leistung einen 0:2 Rückstand auf und gewann mit (3:2) gegen Mühlberger. Steiner revangierte sich für seine erste Niederlage und besiegte Meyer mit (3:0) zum Endstand von 9:2. Nächste Woche dient zur Erholung und in zwei Wochen ist der SV Ebnat zu Gast in Burgber

TTC Burgberg III – Victoria Härtsfeld 08 II – Bittere Niederlage 7:9

Am gleichen Abend war Härtsfeld zu Besuch in Burgberg. Im Spiel gegen den Härtsfeld traten Kapeller, Steiner, Bauer, Mandl, Bosch und Bernert an. In den Doppeln konnten nur Bosch/Bernert klar mit 3:0 punkten. Kapeller/Bauer – Schuler/ Schmid (0:3) und Steiner/Mandl (2:3).
Danach gingen vier Punkte hintereinander an unsere Gäste, nur Bosch und Bernert konnten je mit 3:1 gegen Bengelmann und Eberhardt punkten. Im zweiten Durchgang holte Kappeler gegen Gebauer einen Punkt (3:1) und Steiner gegen Schuler (3:1). Leider musste sich unser mittleres Paarkreuz geschlagen geben. Bauer/Schmid 2:3), Mandl/Winter (0:3). Das hintere Paarkreuz zeigte in diesem Spiel eine gute Leistung und holte auch im zweiten Durchgang zwei Punkte. Bosch/Eberhardt (3:0), Bernert/Bengelmann (3:1). So kam es zum zweiten Schlussdoppel an diesem Tag. Kapeller/Bauer gegen Gebauer/Winter. (1:3) Burgberg kämpfte und feuerte an und wollte unbedingt das zweite unentschieden an diesem Tag holen, doch leider war trotz einer starken Leistung unserer Jungs kein Sieg drin. Endstand knapp 7:9. Am kommenden Samstag geht es um 17 Uhr gegen Waldhausen ran.

TTC Burgberg III gegen VfL Gerstetten II – Ein hart umkämpftes 8:8

Durch eine sehr starke Mannschaftsleitung konnte sich der TTC Burgberg III den zweiten Punkt  im Klassenerhalt sichern. Durch eine sehr starke Mannschaftsleitung konnte sich der TTC Burgberg III den zweiten Punkt  im Klassenerhalt sichern.

Aufstellung: Kapeller / Baumgärtner / Steiner / Bauer / Mandl / Bosch / Bernert

Nach den Doppeln konnte Burgberg 2:1 in Führung gehen. Kapeller /Bauer kamen nicht richtig ins Spiel und verloren 1:3 gegen Zopp und Schleicher.  Baumgärtner/Steiner konnten nach einer starken Leistung das super Einser Doppel Bartha/Danzer  im 5ten Satz besiegen. Bosch/Bernert siegten souverän  mit 3:0.

Im vorderen Paarkreuz war Gerstetten zu stark und so verloren Kapeller gegen Danzer mit 1:3 und Baumgärtner gegen Bartha knapp mit 2:3. Im Mittleren so wie hinterem Paarkreuz wurden die Punkte geteilt. Steiner / Grüninger  (3:2), Bauer / Zopp  (1:3). Mandl / Glombik (0:3), Bernert / Schleicher (3:2). So lag der TTC Burgberg nach dem ersten Durchgang mit 4:5 hinten. Im zweiten Durchgang mussten sich unsere Nummer 1. Kapeller und unserer 2. Baumgärtner beide mit 0:3 gegen Bartha und Danzer geschlagen geben. Nun begann die Aufholjagt. Der starke Teamgedanke und das gegenseitige anfeuern sowie coachen brachten drei wichtige Punkte ein. Steiner/Zopp (3:2), Bauer/Grüninger (3:0), Bernert/Glombik (3:1), nur Mandl hatte ganz knapp gegen Schleicher das nachsehen (2:3). So begann bei einem Spielstand von 7:8 das Schussdoppel Kapeller/Bauer – Bartha/Danzer und hier zeigen unser Doppel eins Ihre wahres Potenzial und siegten mit 3:0 zum Endstand von einem verdienten 8:8.