Jungen U15 SV Neresheim gegen TTC Burgberg 9:1

Dieses Wochenende spielte der TTC Burgberg gegen den Tabellenführer SV Neresheim.

In den Doppeln gingen beide Doppel unglücklich im 4. Satz an die Gegner. Zenker/Ballaton unterlag Wolfensberger/Pfeuffer und Weippert/Balaton ebenso gegen Pfeuffer/Sing. Auch in den Einzeln hatte uns der Tabellenführer fest im Griff, jede glich Balaton Jana überraschte mit einem herausragenden und klaren Sieg gegen Pfeuffer Emilio. Die anderen Einzel gingen an Neresheim, für sie punktete Wolfensberger, Pfeuffer Wenddin, Pfeuffer Emilio und Sing.

 

8:1 Sieg der Damen gegen Neresheim

An diesem Samstag siegte die TTC Burgberg Damen Mannschaft gegen die Mannschaft des SV Neresheim mit 8:1. Nachdem der Neresheimer Verein lediglich mit 3 Spielerinnen antragt, waren die Burgbergerinnen von Beginn an im Vorteil. Es punkteten für Burgberg Waibel/Kröner im Doppel und Waibel (2x), Willschek, Kröner und Wotsch im Einzel. Den Ehrenpunkt für Neresheim konnte Pfeuffer erzielen.

Damen SG Schrezheim – TTC 8:1

Im ersten Spiel der Rückrunde müssten die Burgberger Damen eine bittere Niederlage einstecken. Beide Doppel wurden je in 4 Sätzen verloren. Es spielten im Doppel 1 Hirth/Vaas gegen Willaschek/Moser und im Doppel 2 Klein/Kurz gegen Kröner/Wotsch.

In den Einzeln verlor Kröner gegen Hirth in spannenden 5 Sätzen. Dies war das erste von 4 Fünfsatzspielen, die Schrezheim alle für sich verbuchen konnte. Danach gewann Willaschek gegen Vaas. Der erste und leider auch einzige Punkt wurde in diesem Spiel gesetzt. Im hinteren Paarkreuz verlor Moser gegen Klein und Wotsch, wiederum im fünften Satz gegen Kurz. Zu diesem Zeitpunkt konnten wir nicht glauben, dass auch die anstehenden nächsten 2 Spiele wiederum in 5 Sätzen verloren wurden. Willaschek verlor zu 11 gegen Hirth und Kröner zu 7 gegen Vaas. Den Siegpunkt für Schrezheim holte dann noch Kurz gegen Wotsch.

Das Ergebnis spiegelt sich in der Leistung der Burgberger Damen nicht wieder. Wir gaben eine gute Gesamtleistung der Mannschaft ab.

 

Sieg und Unentschieden am letzten Spielwochenende der Vorrunde bei den Damen

Die Burgberger Damen Mannschaft hatte dieses Wochenende 2 Spiele.

Beim ersten Spiel gegen Neresheim könnte ein Sieg mit 8:6 erreicht werden. Burgberg spielte mit folgender Aufstellung:

Tabea Waibel

Susanne Kröner

Brigitte Willaschek

Brigitte Wotsch

Nach einem schwachen Start der Burgberger gingen die Neresheimer 0:2 nach den Doppeln in Führung. Davon ließen sich die Burgberger jedoch nicht entmutigen und so konnte jeder in seinem ersten Einzel punkten. Anschließend verloren Waibel und Kröner ihr 2. Einzel, dafür konnten Wotsch und Willaschek jeweils mit 3:1 einen Punkt für Burgberg ergattern. In Runde 3 der Einzel punktete als erstes Waibel und sorgte für einen Spielstand von 7:4. Nachdem Willaschek und Wotsch jeweils den Punkt abgeben mussten, sorgte Kröner für den verdienten Siegespunkt.

Bei der zweiten Begegnung an diesem Wochenende konnten die Damen ein Unentschieden gegen den TTC Neunstadt II erzielen. Burgberg spielte dabei mir folgender Aufstellung

Tabea Waibel

Brigitte Willaschek

Steffi Moser

Julia Kling

Schon bei den Doppeln wurde klar, dass dieses Spiel eine recht knappe Angelegenheit wird. Das Doppel Willaschek/Moser verlor mit 2:3, dafür gewannen Waibel/Kling im 5. Satz. In den anschließenden Einzelbegegnungen punktete 3 x Waibel, 2 x Willaschek und 1 x Moser .

Damen: Sieg und Niederlage an einem Wochenende

An diesem Wochenende waren die Burgberger Damen doppelt aktiv.

Beim Spiel am Freitag gegen Unterschneidheim II musste eine 5:8 Niederlage hingenommen werden. Es spielten für Burgberg Waibel Tabea, Kröner Susanne, Moser Steffi und Kling Julia. Nach 2 gelungenen Doppel gingen die Burgberger Damen 2:0 in Führung. Dabei spielten Moser/Kling und Waibel/Kröner. Anschließend konnten 3 Punkte im Einzel, jeweils von Tabea Waibel geholt werden.

Beim Auswärtsspiel am Samstag gegen den TSV Hüttlingen II siegten die Burgberger Damen mit 8:6. Burgberg spielte mit Waibel Tabea, Kröner Susanne, Willaschek Brigitte und Kling Julia. Doppel 1 Waibel/Kröner wurde 3:0 gewonnen, dagegen musste das Doppel 2 Willaschek/Kling mit 0:3 abgegeben werden. In den Einzel punkteten 2 x Waibel, 1x Kröner, 3x Willaschek und 1x Kling.