Damen gewinnen ihr Sonntagsspiel

Am Sonntag reist eunsere Damenmannschaft in der Besetzung Klaus, Frech, Willaschek und Kröner nach Unterschneidheim, um dort gegen deren 2. Mannschaft zu spielen. In einer lockeren Atmosphäre wurde das Spiel bestritten.

Im Doppel konnte das neu zusammengestellte Team aus Klaus und Kröner den ersten Punkt für Burgberg gegen Sekler/Bosch erzielen. Nicht ganz so glücklich erging es dem Doppel Frech/Willaschek gegen Hönle/Schmid. Nach den Doppeln war bei einem Stand von 1:1 noch alles offen. Insgesamt war die Partie denkbar knapp. Erst beim Stand von 3:3 konnten beide Spielerinnen (Klaus und Frech) im vorderen Paarkreuz ihre Spiele gewinnen und so einen knappen Vorsprung von 5:3 erreichen. Diesen knappen Vorsprung konnten die Burgberger Damen dann auch bis zum 8:6 beibehalten. Mit 3 gewonnen Einzeln steuerte Verena Klaus die meisten Punkte bei. Frech und Willaschek gewannen jeweils zwei Einzel.

Die Damen vom TTC Burgberg unterliegen dem Tabellenführer TSV Hüttlingen mit 8:1

Es waren jede Menge guter Ballwechsel, knappe Sätze und ein gutes Mannschaftsgefühl vertreten.

Die Doppel Moser / Kling und Klaus / Zander wurden mit einem 0:3 und sehr schwerlich mit einem 2:3 abgegeben.

Der Einzel-Block startete mit V. Klaus gegen S. Feichtenbeiner und einem souveränen 3:0 Sieg. Die beiden Einzel von S. Moser gingen leider im vierten Satz zu Gunsten des TSV Hüttlingen aus. Die weiteren Einzel endeten trotz guter Beinarbeit und dem strategischen Spiel zum Vorteil des Gastes 3:0.

Somit trennten sich beide Mannschaften mit einem Endstand von 8:1 für den TSV Hüttlingen.

Sieg der Damen in Dewangen

Am Dienstag Abend traten die Damen in Dewangen an. Das Vierergespann Frech, Willaschek, Kröner und Moser errangen in spannenden 3 Stunden den Sieg.

Im Doppel 1 punkteten Frech/Willaschek gegen Nieß L.-M./Nieß Hanna in 4 Sätzen. Dagegen mussten sich Kröner/Moser in 3 Sätzen gegen Nieß Heike/Kühnle geschlagen geben.

In den Einzeln konnte im vorderen Paarkreuz Frech einen Sieg erringen. Willaschek gab Ihr Spiel in 4 Sätzen ab. Im hinteren Paarkreuz holten sich Moser und Kröner der Sieg. Damit konnten wir uns einen Vorsprung erspielen, den wir bis zum Ende des Spiels halten konnten. Im zweiten Durchgang gab Frech Ihr Spiel in 5 Sätzen ab. Willaschek konnte nun in 3 Sätzen punkten. Ebenso gewann Kröner. Moser verlor. Der Zwischenstand 4:6 für Burgberg. Danach konnte Frech nach einem schlechten Start noch in 4 Sätzen punkten. Kröner verlor klar in 3 Sätzen und Moser setzte den Siegpunkt in 5 Sätzen, in dem Sie in drei Sätzen in die Verlängerung ging und am Schluss den Sieg auf Ihre Seite zog.

Einen starken Start in die neue Saison legten die Burgberger Damen mit 8.1 hin.

Im Heimspiel gegen Neunstadt konnten beide Doppel für den TTC verbucht werden. Dabei siegten Rembold/Waibel mit 3:1 und Frech/Kling mit 3:0.

Auch bei den darauffolgenden Einzeln konnte sich der TTC klar durchsetzen. Lediglich bei einem Einzelkampf war der TTC unterlegen. Für den TTC punktete dabei 2x Rembold mit 3:1 und 3:0, 2x Waibel mit jeweils 3:0 und 2x Frech mit jeweils 3:0.