TTC Burgberg – SV Zang 8:8

Am Samstag stand das spannende Duell zwischen den Tabellennachbarn aus Zang und Burgberg an.

Hübner/Hirsch gewannen das erste Doppel souverän mit 3:0 gegen Benz/Riethmüller. Ködderotzsch/Bernert mussten sich hingegen mit 0:3 gegen Lüder/Trassl geschlagen geben. In einem spannenden dritten Doppel zog Burgberg den Kürzeren, Steiner/heim verloren gegen Wankmiller/Fähnle mit 2:3. Die Führung Zangs konnte Hübner gleich im ersten Einzel mit einem 3:2 Sieg über Benz ausgleichen. Leider musste sich im Anschluss Hirsch mit 0:3 gegen Lüder geschlagen geben. Anschließend verlor Ködderitzsch knapp mit 2:3 gegen Trassl. Auch Steiner wurde mit 0:3 von Riethmüller besiegt. Heim konnte den Lauf der Zanger auch nicht brechen und verlor mit 1:3 gegen Fähnle. Bernert konnte schließlich einen Pukt für Burgberg gewinnen, indem er Wankmiller mit 3:2 besiegte. Hübner spielte auch in seinem zweiten Einzel stark auf und siegte mit 3:0 über Lüder. Daraufhin verlor Hirsch mt 0:3 gegen Benz. Im mittleren Paarkreuz konnte sich Burgberg schließlich wieder behaupten. Ködderitzsch besiegte Riethmüller mit 3:0 und Steiner konnte Trassl mit 3:1 besiegen. Auch im hinteren Paarkeuz behielt Burgberg die Oberhand. Heim siegte mit 3:1 gegen Wankmiller und Bernert geann mit 3:2 gegen Fähnle. Damit gingen die Burgberger mit einer Führung in das Schlussdoppel. Dieses ging mit einem 0:3 von Lüder/Trassl über Hübner/hirsch an Zang.

Somit trennten sich die Tabellennachbarn mit einem Unentschieden. Am 12.11 geht es für die Burgberger mit einem Auswärtsspiel gegen Unterkochen II weiter.

TTC Burgberg – TSV Hüttlingen 9:5

Am Sonntag morgen trat die erste Herrenmannschaft des TTC Burgberg zuhause gegen den TSV Hüttlingen an.

Die Burgberger starteten gut in die Partie, Hübner/Hirsch gewannen das erste Doppel 3:2 gegen Prügner/Merkle. Jedoch gingen die anderen Doppel an Hüttlingen. Steiner/Heim und Ködderitzsch/Baamann verloren jeweils 1:3 gegen Starz/Klumpp und Müller/Royla. In den Einzeln konnte Burgberg direkt ausgleichen, indem Hübner 3:1 gegen Prügner gewann. Daraufhin mussten sich Hirsch und Ködderitzsch leider jeweils mit 0:3 gegen Müller und Starz geschlagen geben. Damit ging Hüttlingen wieder in Führung. Steiner konnte diese nach einem 3:0 Sieg über Merkle wieder verkürzen. Anschließend gelang Heim mit einem 3:1 über Klumpp der Ausgleich. Baamann verlor sein Einzel mit 0:3 gegen Royla, wodurch Hüttlingen wieder die Führung übernahm. Im zweiten Einzel konnte Hübner seinen zweiten Sieg mit einem 3:2 gegen Müller einfahren. Auch Hirsch konnte mit 3:1 gegen Prügner gewinnen. Die Burgberger Führung konnte Ködderitzsch anschließend mit einem 3:0 gegen Merkle ausbauen. Steiner holte mit einem 3:2 Sieg über Starz den 8. Punkt für Burgberg. Heim machte schließlich mit einem 3:2 gegen Royla den Sack zu.

Damit konnte der TTC den ersten Sieg in der Bezirksliga feiern und sich zugleich im Abstiegsklampf zurückmelden. Nächsten Samstag steht die nächste spannende Üartie gegen den Tabellennachbarn aus Zang an. Da wollen die Burgberger einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt wagen.

SV Waldhausen – TTC Burgberg 9:1

Am Samstag Abend ging es für den TTC zum Auswärtsspiel nach Waldhausen.

Die Burgberger kamen nicht schlecht in die Partie. Zwar mussten sich Hirsch/Baamann gegen Ganter/Ganter mit 0:3 geschlagen geben, jedoch konnten sich das stark aufspielende Doppel Steiner/Heim mit 3:2 gegen Krautscheid/Böhm durchsetzen. Das letzte Doppel gewann Mühlberger/Lustig mit 3:1 gegen Krause/Fecht. In den Einzeln konnte Burgberg diese Leistungen jedoch nit aufrechterhalten. Im vorderen Paarkreuz verloren Steiner und Hirsch jeweils mit 0:3 gegen Krautscheid und Ganter, Nico. Sowohl im hinteren, als auch im mittleren Paarkreuz behielt Waldhausen die Oberhand. Ganter, Mühlberger, Böhm und Lustig besiegten Baamann, Heim, Fecht und Krause mit jeweils 0:3. Die 0:3 Niederlage von Hirsch gegen Krautscheid besiegelte schließlich die Burgberger Niederlage.

TTC Burgberg – TSG Hofherrnweiler 2:9

Nach dem schweren Spiel gegen Ellwangen stand für den TTC Burgberg das Duell gegen den nächsten Aufstiegsfavoriten aus Hofherrnweiler an.

In den Doppeln mussten sich Hübner/Ködderitzsch unglücklich mit 2:3 gegen Göhringer/Maucher gechlagen geben. Anchließend verloren auch Hirsch/Bauer und Steiner/Heim ihre Doppel jeweils mit 0:3 gegen Eng/Leinmüller und Breitschopf/Groß. In den Einzeln konnte Hübner mit einem 3:0 Sieg über Leinmüller schließlich den ersten Pukt für Burgberg erkämpfen. Daraufhin musste sich Hirsch in einem engen Spiel mit 2:3 gegen Eng geschlagen geben. Im mittleren Paarkreuz konnte leider nicht an diese Leistungen angeknüpft werden. Sowohl Ködderitzsch, als auch Steiner verloren mit 1:3 und 0:3 gegen Breitschopf und Göhringer. Auch Heim zog mit einem 0:3 gegen Maucher den Kürzeren. Schließlich reicht e auch eine gute Leistung von Bauer nicht Groß zu schlagen und verlor daher mit 1:3. Anschließend zeigte Hübner erneut seine ganze Klasse und siegte mit 3:1 über Eng. Allerdings verlor Hirsch auch sein zweites Spiel mit 1:3 gegen Leinmüller, wodurch sich Burgberg mit 2:9 geschlagen geben musste.

Nach diesen zwei schweren Spiele gegen Aufstiegsfavoriten stehen am kommenen Wochenende die Duelle gegen Waldhausen und Hüttlingen an. Dort sollte für den TTC durchaus mehr möglich sein, als in den letzten Spielen.

DJK Ellwangen – TTC Burgberg 9:0

Am Sonntag morgen musste der ersatzgeschwächte TTC Burgberg zum Auswärtsspiel beim Aufstiegsfavoriten in Ellwangen antreten.

Schon in den Doppeln deutete sich ein klarer Spielverlauf an. Steiner/Heim und Hirsch/fecht verloren ihre Doppel jeweils mit 0:3 gegen Burkhardt/Ott und Weiß/Kreidler. Auch Bernert/Baamann mussten sich mit 1:3 gegen Weiß/Oelgray geschlagen geben. In den Einzeln blieben Steiner und Hirsch in ihren Spielen gegen Burkhardt und Weiß wenig Chancen. Beide unterlagen ihren gegnern mit 0:3. Ähnlich verlief es mit mittleren Paarkreuz, wobei Heim und Bernert jeweils mit 0:3 gegen Kreidler und Ott verloren. Fecht und Baamann konnten leider keinen Punkt mehr für Burgberg retten und verloren mit jeweils 0:3 gegen Weiß und Oelgray.

Somit musste sich der TTC Burgberg erwartet hoch gegen Ellwangen geschlagen geben. Nächste Woche steht aber wieder ein Heimspiel gegen Hofherrnweiler an. Da will sich der TTC Burgberg besser präsentieren.